Dekorationsartikel gehören nicht zum Leistungsumfang.
Uniform und Eigensinn
Militarismus, Erster Weltkrieg und Kunst in der Psychiatrie
Sprache: Deutsch

29,80 €*

inkl. MwSt.

Versandkostenfrei per Post / DHL

Lieferzeit 1-2 Wochen

Kategorien:
Beschreibung
Kunst und Krieg - gerade im Hinblick auf den Ersten Weltkrieg fand und findet dieses Thema erhebliche Beachtung in Forschung und Öffentlichkeit. Dass auch zivile Patient*innen deutscher psychiatrischer Anstalten damals auf Militarismus und Krieg reagierten, ist wenig bekannt.

Fast vollständig unerforscht ist, wie sie sich künstlerisch den Themen näherten und welches inhaltliche Spektrum ihre bildlichen und textlichen Reaktionen einschließen. Diese Forschungslücke schloss exemplarisch hundert Jahre nach Kriegsausbruch das Projekt an der Heidelberger Sammlung Prinzhorn in Kooperation mit dem Institut für Geschichte und Ethik der Medizin Heidelberg und dem Militärhistorischen Museum Dresden. Die zentrale Erkenntnis: Die eigenwilligen künstlerischen Antworten von Anstaltspatient*innen auf Militarismus und Krieg spiegeln nicht nur Stimmungen und Themen der gesamten Zivilgesellschaft im damaligen Deutschen Reich wider, sondern bündeln sie in der Art eines Brennglases oder verzerren sie zur Kenntlichkeit. Der nun zum Ende des Projekts vorgelegte Band vertieft mit zehn Aufsätzen zu historischen Aspekten des Bildmaterials sowie zu einzelnen Motiven und Themen die wissenschaftliche Auseinandersetzung.
Kunst und Krieg - gerade im Hinblick auf den Ersten Weltkrieg fand und findet dieses Thema erhebliche Beachtung in Forschung und Öffentlichkeit. Dass auch zivile Patient*innen deutscher psychiatrischer Anstalten damals auf Militarismus und Krieg reagierten, ist wenig bekannt.

Fast vollständig unerforscht ist, wie sie sich künstlerisch den Themen näherten und welches inhaltliche Spektrum ihre bildlichen und textlichen Reaktionen einschließen. Diese Forschungslücke schloss exemplarisch hundert Jahre nach Kriegsausbruch das Projekt an der Heidelberger Sammlung Prinzhorn in Kooperation mit dem Institut für Geschichte und Ethik der Medizin Heidelberg und dem Militärhistorischen Museum Dresden. Die zentrale Erkenntnis: Die eigenwilligen künstlerischen Antworten von Anstaltspatient*innen auf Militarismus und Krieg spiegeln nicht nur Stimmungen und Themen der gesamten Zivilgesellschaft im damaligen Deutschen Reich wider, sondern bündeln sie in der Art eines Brennglases oder verzerren sie zur Kenntlichkeit. Der nun zum Ende des Projekts vorgelegte Band vertieft mit zehn Aufsätzen zu historischen Aspekten des Bildmaterials sowie zu einzelnen Motiven und Themen die wissenschaftliche Auseinandersetzung.
Details
Erscheinungsjahr: 2019
Medium: Buch
Seiten: 208
Inhalt: 208 S.
ISBN-13: 9783884236222
ISBN-10: 3884236229
Sprache: Deutsch
Einband: Englische Broschur
Autor: Hohnholz, Sabine
Röske, Thomas
Rotzoll, Maike
Redaktion: Hohnholz, Sabine
Röske, Thomas
Rotzoll, Maike
Herausgeber: Sabine Hohnholz/Thomas Röske/Maike Rotzoll
verlag das wunderhorn gmbh: Verlag Das Wunderhorn GmbH
Maße: 249 x 198 x 20 mm
Erscheinungsdatum: 26.08.2019
Gewicht: 0,806 kg
preigu-id: 117334809
Details
Erscheinungsjahr: 2019
Medium: Buch
Seiten: 208
Inhalt: 208 S.
ISBN-13: 9783884236222
ISBN-10: 3884236229
Sprache: Deutsch
Einband: Englische Broschur
Autor: Hohnholz, Sabine
Röske, Thomas
Rotzoll, Maike
Redaktion: Hohnholz, Sabine
Röske, Thomas
Rotzoll, Maike
Herausgeber: Sabine Hohnholz/Thomas Röske/Maike Rotzoll
verlag das wunderhorn gmbh: Verlag Das Wunderhorn GmbH
Maße: 249 x 198 x 20 mm
Erscheinungsdatum: 26.08.2019
Gewicht: 0,806 kg
preigu-id: 117334809
Warnhinweis

Ähnliche Produkte

Ähnliche Produkte