Dekorationsartikel gehören nicht zum Leistungsumfang.
Schrift unter Tage
Essays und Kolumnen
Taschenbuch von Jan Kuhlbrodt
Sprache: Deutsch

29,90 €*

inkl. MwSt.

Versandkostenfrei per Post / DHL

auf Lager, Lieferzeit 1-2 Werktage

Kategorien:
Beschreibung
Die Texte Jan Kuhlbrodts sind in einer Isolation, die vor der jüngsten Pandemie einsetzte, und seitdem weiter anhält, entstanden. Sie reagieren auf Lektüren, aber auch auf Nachrichten, die von elektronischen Medien in sein Zimmer gespült wurden. Sie reagieren auf faschistische Aufmärsche in der Geburtsstadt des Autors. Sie bewegen sich in der jüngeren und jüngsten Philosophiegeschichte, blicken auf Gedichte oder auf eine in Romanen vorgestellte Welt, sie entwerfen Thesen, um sich in der papiernen realen Welt bewegen zu können. Und sie setzen das Gelesene und Geschriebene in einen historischen aber auch biografischen Kontext.

"Schrift eröffnet einen Ausgang in die Welt, dort wo sie Text bildet, aber auch Bild ist, wie zwischen Derrida und Carlfriedrich Claus. So ist sie Ausweg, Ausweg aus einem politischen Eingeschlossensein, aber auch Ausweg aus einer Situation, in der das Eingeschlossensein gesundheitlich bedingt ist. Schreiben ist in beiden Situationen Selbstbehauptung, Vergewisserung der eigenen Anwesenheit in der Welt und zwischen den Texten"
Die Texte Jan Kuhlbrodts sind in einer Isolation, die vor der jüngsten Pandemie einsetzte, und seitdem weiter anhält, entstanden. Sie reagieren auf Lektüren, aber auch auf Nachrichten, die von elektronischen Medien in sein Zimmer gespült wurden. Sie reagieren auf faschistische Aufmärsche in der Geburtsstadt des Autors. Sie bewegen sich in der jüngeren und jüngsten Philosophiegeschichte, blicken auf Gedichte oder auf eine in Romanen vorgestellte Welt, sie entwerfen Thesen, um sich in der papiernen realen Welt bewegen zu können. Und sie setzen das Gelesene und Geschriebene in einen historischen aber auch biografischen Kontext.

"Schrift eröffnet einen Ausgang in die Welt, dort wo sie Text bildet, aber auch Bild ist, wie zwischen Derrida und Carlfriedrich Claus. So ist sie Ausweg, Ausweg aus einem politischen Eingeschlossensein, aber auch Ausweg aus einer Situation, in der das Eingeschlossensein gesundheitlich bedingt ist. Schreiben ist in beiden Situationen Selbstbehauptung, Vergewisserung der eigenen Anwesenheit in der Welt und zwischen den Texten"
Über den Autor
Studierte Philosophie in Frankfurt am Main, lehrte als Gastprofessor am Deutschen Literaturinstitut, lebt als freier Schriftsteller und Herausgeber in Leipzig, veröffentlichte zahlreiche belletristische und essayistische Werke.
Details
Empfohlen (bis): 99
Empfohlen (von): 16
Erscheinungsjahr: 2023
Genre: Lyrik & Dramatik
Rubrik: Belletristik
Medium: Taschenbuch
Seiten: 1641
Reihe: Gegenwarten / Wissenschaft
Inhalt: 168 S.
ISBN-13: 9783946392293
ISBN-10: 3946392296
Sprache: Deutsch
Einband: Klappenbroschur
Autor: Kuhlbrodt, Jan
Hersteller: Gans Verlag
Maße: 207 x 146 x 14 mm
Von/Mit: Jan Kuhlbrodt
Erscheinungsdatum: 24.04.2023
Gewicht: 0,288 kg
Artikel-ID: 126541064
Über den Autor
Studierte Philosophie in Frankfurt am Main, lehrte als Gastprofessor am Deutschen Literaturinstitut, lebt als freier Schriftsteller und Herausgeber in Leipzig, veröffentlichte zahlreiche belletristische und essayistische Werke.
Details
Empfohlen (bis): 99
Empfohlen (von): 16
Erscheinungsjahr: 2023
Genre: Lyrik & Dramatik
Rubrik: Belletristik
Medium: Taschenbuch
Seiten: 1641
Reihe: Gegenwarten / Wissenschaft
Inhalt: 168 S.
ISBN-13: 9783946392293
ISBN-10: 3946392296
Sprache: Deutsch
Einband: Klappenbroschur
Autor: Kuhlbrodt, Jan
Hersteller: Gans Verlag
Maße: 207 x 146 x 14 mm
Von/Mit: Jan Kuhlbrodt
Erscheinungsdatum: 24.04.2023
Gewicht: 0,288 kg
Artikel-ID: 126541064
Warnhinweis

Ähnliche Produkte

Ähnliche Produkte