Dekorationsartikel gehören nicht zum Leistungsumfang.
Rückkehr nach Beuteland
Deutschland und das Spiel um Macht, Geld und Schuld
Buch von Bruno Bandulet
Sprache: Deutsch

22,99 €*

inkl. MwSt.

Versandkostenfrei per Post / DHL

auf Lager, Lieferzeit 1-2 Werktage

Kategorien:
Beschreibung

Die Plünderung Deutschlands geht weiter!

2016 erschien der Bestseller
Beuteland
, der in der Zwischenzeit den Status eines unerreichten Standardwerks erlangt hat.


2023 besaß Deutschland, größte Volkswirtschaft Europas und viertgrößte der Welt, mehr denn je einen unvergleichlich hohen Beutewert: als Hauptfinanzier der EU und ihrer monströsen Bürokratie und Umverteilung. Als Kreditgeber der letzten Instanz und Garant der nur notdürftig zusammengehaltenen Eurozone. Als verlockendes Fluchtziel für Migranten aus aller Welt. Als unentbehrliche logistische Drehscheibe für die Kriege der USA. Als Absatzmarkt für das teuerste Erdgas, das die Bundesrepublik je bezog. Als Geldquelle für die Profiteure der Energiewende und ihrer Lobby. Und nicht zuletzt als Verfügungsmasse einer links-grünen politischen Klasse, die sich den Staat zur Beute gemacht hat.



Zeit also für Bruno Bandulet, seinen Bestseller fortzuschreiben.


Er widerlegt gängige Legenden und Märchen mit Zahlen, Daten und Fakten.
So zum Beispiel, dass Deutschland ein reiches Land sei. Während das Pro-Kopf-Vermögen in Deutschland bei umgerechnet 60.600 Dollar liegt, kommen die vermeintlich armen Italiener auf 112.000 Dollar, die Schweizer sogar auf 168.000 Dollar.


Über allem liegt der Schleier einer ideologiegeladenen Propaganda,
die den Erhalt von Macht und Pfründen absichert, die falsches Bewusstsein schafft und deren Methoden in diesem Buch akribisch aufgedeckt werden. Um Widerstände kleinzuhalten, werden die 12 dunklen Jahre der deutschen Geschichte instrumentalisiert. Schuldbewusstsein fungiert als Herrschaftsinstrument. So wird die vorliegende Bestandsaufnahme der deutschen Krise zu einer Absage an Propaganda und Schönfärberei und zu einem Plädoyer für eine neue Politik, die die wohlverstandenen Interessen der Nation wieder in den Mittelpunkt rückt.



Wie lange soll Deutschland noch zahlen?




Medien und Leser über den Spiegel-Bestseller
Beuteland
:


»Der Meister der luziden und flott erzählten Zeitgeschichtsreportage in wissenschaftlicher Qualität hat schon wieder geliefert [...] Ein außerordentlich wichtiges Buch, das viele andere ersetzt.«Kristof Berking in Smart Investor

»Das Buch wühlt mich tief auf. Manchmal muss ich nach Luft ringen und eine Zeile zum zweiten Mal lesen.«Professor Karl A. Schachtschneider

»Der Bad Kissinger Wirtschaftsfachmann ist kein Lautsprecher und niemand, der sich bisher durch Verschwörungstheorien hervorgetan hätte. Dementsprechend hält er sich an Fakten.«Christian Schreiber in Junge Freiheit

»In Stil, Dramaturgie und informativem Gehalt ist Beuteland ein herausragendes Werk.«
Wolfram Baentsch, ehemaliger Chefredakteur der WirtschaftsWoche

Die Plünderung Deutschlands geht weiter!

2016 erschien der Bestseller
Beuteland
, der in der Zwischenzeit den Status eines unerreichten Standardwerks erlangt hat.


2023 besaß Deutschland, größte Volkswirtschaft Europas und viertgrößte der Welt, mehr denn je einen unvergleichlich hohen Beutewert: als Hauptfinanzier der EU und ihrer monströsen Bürokratie und Umverteilung. Als Kreditgeber der letzten Instanz und Garant der nur notdürftig zusammengehaltenen Eurozone. Als verlockendes Fluchtziel für Migranten aus aller Welt. Als unentbehrliche logistische Drehscheibe für die Kriege der USA. Als Absatzmarkt für das teuerste Erdgas, das die Bundesrepublik je bezog. Als Geldquelle für die Profiteure der Energiewende und ihrer Lobby. Und nicht zuletzt als Verfügungsmasse einer links-grünen politischen Klasse, die sich den Staat zur Beute gemacht hat.



Zeit also für Bruno Bandulet, seinen Bestseller fortzuschreiben.


Er widerlegt gängige Legenden und Märchen mit Zahlen, Daten und Fakten.
So zum Beispiel, dass Deutschland ein reiches Land sei. Während das Pro-Kopf-Vermögen in Deutschland bei umgerechnet 60.600 Dollar liegt, kommen die vermeintlich armen Italiener auf 112.000 Dollar, die Schweizer sogar auf 168.000 Dollar.


Über allem liegt der Schleier einer ideologiegeladenen Propaganda,
die den Erhalt von Macht und Pfründen absichert, die falsches Bewusstsein schafft und deren Methoden in diesem Buch akribisch aufgedeckt werden. Um Widerstände kleinzuhalten, werden die 12 dunklen Jahre der deutschen Geschichte instrumentalisiert. Schuldbewusstsein fungiert als Herrschaftsinstrument. So wird die vorliegende Bestandsaufnahme der deutschen Krise zu einer Absage an Propaganda und Schönfärberei und zu einem Plädoyer für eine neue Politik, die die wohlverstandenen Interessen der Nation wieder in den Mittelpunkt rückt.



Wie lange soll Deutschland noch zahlen?




Medien und Leser über den Spiegel-Bestseller
Beuteland
:


»Der Meister der luziden und flott erzählten Zeitgeschichtsreportage in wissenschaftlicher Qualität hat schon wieder geliefert [...] Ein außerordentlich wichtiges Buch, das viele andere ersetzt.«Kristof Berking in Smart Investor

»Das Buch wühlt mich tief auf. Manchmal muss ich nach Luft ringen und eine Zeile zum zweiten Mal lesen.«Professor Karl A. Schachtschneider

»Der Bad Kissinger Wirtschaftsfachmann ist kein Lautsprecher und niemand, der sich bisher durch Verschwörungstheorien hervorgetan hätte. Dementsprechend hält er sich an Fakten.«Christian Schreiber in Junge Freiheit

»In Stil, Dramaturgie und informativem Gehalt ist Beuteland ein herausragendes Werk.«
Wolfram Baentsch, ehemaliger Chefredakteur der WirtschaftsWoche

Über den Autor
Dr. phil. Bruno Bandulet promovierte über Adenauers Außenpolitik, arbeitete in der CSU-Landesleitung als Referent für Deutschland- und Ostpolitik, war Autor von Zeitbühne und Transatlantik, Chef vom Dienst der Tageszeitung Die Welt und Mitglied der Chefredaktion der Illustrierten Quick. Bis 2013 gab Bandulet den Finanzdienst Gold & Money Intelligence (G&M) heraus. 1995 gründete er den politischen Hintergrunddienst Deutschland-Brief, der seit 2009 als monatliche Kolumne im libertären Magazin eigentümlich frei erscheint.

Bandulet ist Mitglied der Friedrich August von Hayek-Gesellschaft und Träger der Roland-Baader-Auszeichnung 2014. 2015 erhielt er den Preis der Deutschen Edelmetall-Gesellschaft für seine Verdienste um die Aufklärung zum Wesen und zur Rolle des Goldes seit den 1970er-Jahren. 2017 wurde ihm der Gerhard-Löwenthal-Ehrenpreis für seine »herausragende Leistung im Dienste einer unabhängigen Publizistik in Deutschland« verliehen.

Zuletzt erschien von ihm 2018 im Kopp Verlag DEXIT: Warum der Ausstieg Deutschlands aus dem Euro zwar schwierig, aber dennoch machbar und notwendig ist und in 5. Auflage 2021 Beuteland: Die systematische Plünderung Deutschlands seit 1945.
Details
Erscheinungsjahr: 2023
Genre: Politikwissenschaft & Soziologie
Rubrik: Wissenschaften
Medium: Buch
Seiten: 301
Inhalt: 301 S.
zahlreiche Abbildungen
ISBN-13: 9783864459269
ISBN-10: 3864459265
Sprache: Deutsch
Einband: Gebunden
Autor: Bandulet, Bruno
Hersteller: Kopp Verlag
Abbildungen: zahlreiche Abbildungen
Maße: 210 x 142 x 28 mm
Von/Mit: Bruno Bandulet
Erscheinungsdatum: 23.03.2023
Gewicht: 0,452 kg
Artikel-ID: 126697283
Über den Autor
Dr. phil. Bruno Bandulet promovierte über Adenauers Außenpolitik, arbeitete in der CSU-Landesleitung als Referent für Deutschland- und Ostpolitik, war Autor von Zeitbühne und Transatlantik, Chef vom Dienst der Tageszeitung Die Welt und Mitglied der Chefredaktion der Illustrierten Quick. Bis 2013 gab Bandulet den Finanzdienst Gold & Money Intelligence (G&M) heraus. 1995 gründete er den politischen Hintergrunddienst Deutschland-Brief, der seit 2009 als monatliche Kolumne im libertären Magazin eigentümlich frei erscheint.

Bandulet ist Mitglied der Friedrich August von Hayek-Gesellschaft und Träger der Roland-Baader-Auszeichnung 2014. 2015 erhielt er den Preis der Deutschen Edelmetall-Gesellschaft für seine Verdienste um die Aufklärung zum Wesen und zur Rolle des Goldes seit den 1970er-Jahren. 2017 wurde ihm der Gerhard-Löwenthal-Ehrenpreis für seine »herausragende Leistung im Dienste einer unabhängigen Publizistik in Deutschland« verliehen.

Zuletzt erschien von ihm 2018 im Kopp Verlag DEXIT: Warum der Ausstieg Deutschlands aus dem Euro zwar schwierig, aber dennoch machbar und notwendig ist und in 5. Auflage 2021 Beuteland: Die systematische Plünderung Deutschlands seit 1945.
Details
Erscheinungsjahr: 2023
Genre: Politikwissenschaft & Soziologie
Rubrik: Wissenschaften
Medium: Buch
Seiten: 301
Inhalt: 301 S.
zahlreiche Abbildungen
ISBN-13: 9783864459269
ISBN-10: 3864459265
Sprache: Deutsch
Einband: Gebunden
Autor: Bandulet, Bruno
Hersteller: Kopp Verlag
Abbildungen: zahlreiche Abbildungen
Maße: 210 x 142 x 28 mm
Von/Mit: Bruno Bandulet
Erscheinungsdatum: 23.03.2023
Gewicht: 0,452 kg
Artikel-ID: 126697283
Warnhinweis

Ähnliche Produkte

Ähnliche Produkte