Dekorationsartikel gehören nicht zum Leistungsumfang.
Linke, hört die Signale!
Vorschläge zu einem notwendigen Umdenken. [Was bedeutet das alles?]
Taschenbuch von Peter Singer
Sprache: Deutsch

6,00 €*

inkl. MwSt., versandkostenfrei

Versandkostenfrei per Post / DHL

auf Lager, Lieferzeit 1-2 Tage

Kategorien:
Beschreibung
Sind Menschenbild und gesellschaftliches Projekt der Linken überhaupt noch zeitgemäß - ein Ideal, nach dem alle streben sollen und das als Erziehungsvorbild dienen soll? Peter Singer plädiert leidenschaftlich für ein modernes, flexibles, an evolutionären Möglichkeiten orientiertes Verständnis vom Menschen. Die Linke muss Menschen als sich entwickelnde Wesen verstehen, die dabei nicht nur durch Egoismus und Konkurrenz bestimmt sind, sondern auch von (wohlverstandenem) Altruismus und Empathie. Sie muss gerade diese Qualitäten unterstützen - nur dann wird sie wieder akzeptiert werden können als Verfechterin von Solidarität, Kooperation und Gerechtigkeit. Ein Plädoyer zur rechten Zeit.Einleitung
Die Notwendigkeit einer neuen Grundlage
Was ist wesentlich für die Linke?

1. Politik und Darwinismus
Die rechtskonservative Übernahme
Tatsachen und Werte
Wie die Linke Darwin missverstanden hat
Der Traum von Vervollkommnung
Das alte Lied

2. Kann die Linke eine darwinistische Auffassung von der menschlichen Natur akzeptieren?
Unpopuläre Ideen
Was an der menschlichen Natur ist unveränderlich und was ist wandelbar?
Auf welche Weise können Reformer von Darwin lernen?

3. Konkurrenz oder Kooperation?
Der Aufbau einer kooperativeren Gesellschaft
Das Gefangenendilemma
Was man von 'Tit for Tat' lernen kann

4. Von Kooperation zum Altruismus?
Das Rätsel der Entwicklung des Altruismus
Soziales Ansehen wofür?

5. Perspektiven einer heutigen und künftigen darwinistischen Linken
Zu dieser Ausgabe
Anmerkungen

Darwin unter Linken: Das naturalistische Fundament politischer Solidarität
Von Sascha Benjamin Fink

Welche 'Linke'?
Vorteile der Minimaldefinition
Ein Silberstreifen am Horizont? Eine Reevaluation 8
Spieltheorie und Nudging
Folgen des neuen WeltbildesSinger, Peter
Peter Singer, geb. 1946, streitbarer australischer Philosoph, lehrt in Princeton.Über den Autor


Peter Singer, geb. 1946, streitbarer australischer Philosoph, lehrt in Princeton.

Inhaltsverzeichnis


Einleitung
Die Notwendigkeit einer neuen Grundlage
Was ist wesentlich für die Linke?

1. Politik und Darwinismus
Die rechtskonservative Übernahme
Tatsachen und Werte
Wie die Linke Darwin missverstanden hat
Der Traum von Vervollkommnung
Das alte Lied

2. Kann die Linke eine darwinistische Auffassung von der menschlichen Natur akzeptieren?
Unpopuläre Ideen
Was an der menschlichen Natur ist unveränderlich und was ist wandelbar?
Auf welche Weise können Reformer von Darwin lernen?

3. Konkurrenz oder Kooperation?
Der Aufbau einer kooperativeren Gesellschaft
Das Gefangenendilemma
Was man von »Tit for Tat« lernen kann

4. Von Kooperation zum Altruismus?
Das Rätsel der Entwicklung des Altruismus
Soziales Ansehen wofür?

5. Perspektiven einer heutigen und künftigen darwinistischen Linken
Zu dieser Ausgabe
Anmerkungen

Darwin unter Linken: Das naturalistische Fundament politischer Solidarität
Von Sascha Benjamin Fink

Welche »Linke«?
Vorteile der Minimaldefinition
Ein Silberstreifen am Horizont? Eine Reevaluation 8
Spieltheorie und Nudging
Folgen des neuen Weltbildes

Klappentext


Sind Menschenbild und gesellschaftliches Projekt der Linken überhaupt noch zeitgemäß - ein Ideal, nach dem alle streben sollen und das als Erziehungsvorbild dienen soll? Peter Singer plädiert leidenschaftlich für ein modernes, flexibles, an evolutionären Möglichkeiten orientiertes Verständnis vom Menschen. Die Linke muss Menschen als sich entwickelnde Wesen verstehen, die dabei nicht nur durch Egoismus und Konkurrenz bestimmt sind, sondern auch von (wohlverstandenem) Altruismus und Empathie. Sie muss gerade diese Qualitäten unterstützen - nur dann wird sie wieder akzeptiert werden können als Verfechterin von Solidarität, Kooperation und Gerechtigkeit. Ein Plädoyer zur rechten Zeit.

Sind Menschenbild und gesellschaftliches Projekt der Linken überhaupt noch zeitgemäß - ein Ideal, nach dem alle streben sollen und das als Erziehungsvorbild dienen soll? Peter Singer plädiert leidenschaftlich für ein modernes, flexibles, an evolutionären Möglichkeiten orientiertes Verständnis vom Menschen. Die Linke muss Menschen als sich entwickelnde Wesen verstehen, die dabei nicht nur durch Egoismus und Konkurrenz bestimmt sind, sondern auch von (wohlverstandenem) Altruismus und Empathie. Sie muss gerade diese Qualitäten unterstützen - nur dann wird sie wieder akzeptiert werden können als Verfechterin von Solidarität, Kooperation und Gerechtigkeit. Ein Plädoyer zur rechten Zeit.Einleitung
Die Notwendigkeit einer neuen Grundlage
Was ist wesentlich für die Linke?

1. Politik und Darwinismus
Die rechtskonservative Übernahme
Tatsachen und Werte
Wie die Linke Darwin missverstanden hat
Der Traum von Vervollkommnung
Das alte Lied

2. Kann die Linke eine darwinistische Auffassung von der menschlichen Natur akzeptieren?
Unpopuläre Ideen
Was an der menschlichen Natur ist unveränderlich und was ist wandelbar?
Auf welche Weise können Reformer von Darwin lernen?

3. Konkurrenz oder Kooperation?
Der Aufbau einer kooperativeren Gesellschaft
Das Gefangenendilemma
Was man von 'Tit for Tat' lernen kann

4. Von Kooperation zum Altruismus?
Das Rätsel der Entwicklung des Altruismus
Soziales Ansehen wofür?

5. Perspektiven einer heutigen und künftigen darwinistischen Linken
Zu dieser Ausgabe
Anmerkungen

Darwin unter Linken: Das naturalistische Fundament politischer Solidarität
Von Sascha Benjamin Fink

Welche 'Linke'?
Vorteile der Minimaldefinition
Ein Silberstreifen am Horizont? Eine Reevaluation 8
Spieltheorie und Nudging
Folgen des neuen WeltbildesSinger, Peter
Peter Singer, geb. 1946, streitbarer australischer Philosoph, lehrt in Princeton.Über den Autor


Peter Singer, geb. 1946, streitbarer australischer Philosoph, lehrt in Princeton.

Inhaltsverzeichnis


Einleitung
Die Notwendigkeit einer neuen Grundlage
Was ist wesentlich für die Linke?

1. Politik und Darwinismus
Die rechtskonservative Übernahme
Tatsachen und Werte
Wie die Linke Darwin missverstanden hat
Der Traum von Vervollkommnung
Das alte Lied

2. Kann die Linke eine darwinistische Auffassung von der menschlichen Natur akzeptieren?
Unpopuläre Ideen
Was an der menschlichen Natur ist unveränderlich und was ist wandelbar?
Auf welche Weise können Reformer von Darwin lernen?

3. Konkurrenz oder Kooperation?
Der Aufbau einer kooperativeren Gesellschaft
Das Gefangenendilemma
Was man von »Tit for Tat« lernen kann

4. Von Kooperation zum Altruismus?
Das Rätsel der Entwicklung des Altruismus
Soziales Ansehen wofür?

5. Perspektiven einer heutigen und künftigen darwinistischen Linken
Zu dieser Ausgabe
Anmerkungen

Darwin unter Linken: Das naturalistische Fundament politischer Solidarität
Von Sascha Benjamin Fink

Welche »Linke«?
Vorteile der Minimaldefinition
Ein Silberstreifen am Horizont? Eine Reevaluation 8
Spieltheorie und Nudging
Folgen des neuen Weltbildes

Klappentext


Sind Menschenbild und gesellschaftliches Projekt der Linken überhaupt noch zeitgemäß - ein Ideal, nach dem alle streben sollen und das als Erziehungsvorbild dienen soll? Peter Singer plädiert leidenschaftlich für ein modernes, flexibles, an evolutionären Möglichkeiten orientiertes Verständnis vom Menschen. Die Linke muss Menschen als sich entwickelnde Wesen verstehen, die dabei nicht nur durch Egoismus und Konkurrenz bestimmt sind, sondern auch von (wohlverstandenem) Altruismus und Empathie. Sie muss gerade diese Qualitäten unterstützen - nur dann wird sie wieder akzeptiert werden können als Verfechterin von Solidarität, Kooperation und Gerechtigkeit. Ein Plädoyer zur rechten Zeit.

Über den Autor
Peter Singer, geb. 1946, streitbarer australischer Philosoph, lehrt in Princeton.
Inhaltsverzeichnis
Einleitung
Die Notwendigkeit einer neuen Grundlage
Was ist wesentlich für die Linke?

1. Politik und Darwinismus
Die rechtskonservative Übernahme
Tatsachen und Werte
Wie die Linke Darwin missverstanden hat
Der Traum von Vervollkommnung
Das alte Lied

2. Kann die Linke eine darwinistische Auffassung von der menschlichen Natur akzeptieren?
Unpopuläre Ideen
Was an der menschlichen Natur ist unveränderlich und was ist wandelbar?
Auf welche Weise können Reformer von Darwin lernen?

3. Konkurrenz oder Kooperation?
Der Aufbau einer kooperativeren Gesellschaft
Das Gefangenendilemma
Was man von »Tit for Tat« lernen kann

4. Von Kooperation zum Altruismus?
Das Rätsel der Entwicklung des Altruismus
Soziales Ansehen wofür?

5. Perspektiven einer heutigen und künftigen darwinistischen Linken
Zu dieser Ausgabe
Anmerkungen

Darwin unter Linken: Das naturalistische Fundament politischer Solidarität
Von Sascha Benjamin Fink

Welche »Linke«?
Vorteile der Minimaldefinition
Ein Silberstreifen am Horizont? Eine Reevaluation 8
Spieltheorie und Nudging
Folgen des neuen Weltbildes
Details
Erscheinungsjahr: 2018
Genre: Politikwissenschaften
Rubrik: Wissenschaften
Medium: Taschenbuch
Seiten: 95
ISBN-13: 9783150195550
ISBN-10: 3150195551
Sprache: Deutsch
Einband: Kartoniert / Broschiert
Autor: Singer, Peter
Redaktion: Fink, Sascha Benjamin
Übersetzung: Kruse-Ebeling, Ute
Hersteller: Reclam, Philipp
Reclam Philipp Jun.
Maße: 147 x 97 x 10 mm
Von/Mit: Peter Singer
Erscheinungsdatum: 20.07.2018
Gewicht: 0,06 kg
preigu-id: 113658827
Über den Autor
Peter Singer, geb. 1946, streitbarer australischer Philosoph, lehrt in Princeton.
Inhaltsverzeichnis
Einleitung
Die Notwendigkeit einer neuen Grundlage
Was ist wesentlich für die Linke?

1. Politik und Darwinismus
Die rechtskonservative Übernahme
Tatsachen und Werte
Wie die Linke Darwin missverstanden hat
Der Traum von Vervollkommnung
Das alte Lied

2. Kann die Linke eine darwinistische Auffassung von der menschlichen Natur akzeptieren?
Unpopuläre Ideen
Was an der menschlichen Natur ist unveränderlich und was ist wandelbar?
Auf welche Weise können Reformer von Darwin lernen?

3. Konkurrenz oder Kooperation?
Der Aufbau einer kooperativeren Gesellschaft
Das Gefangenendilemma
Was man von »Tit for Tat« lernen kann

4. Von Kooperation zum Altruismus?
Das Rätsel der Entwicklung des Altruismus
Soziales Ansehen wofür?

5. Perspektiven einer heutigen und künftigen darwinistischen Linken
Zu dieser Ausgabe
Anmerkungen

Darwin unter Linken: Das naturalistische Fundament politischer Solidarität
Von Sascha Benjamin Fink

Welche »Linke«?
Vorteile der Minimaldefinition
Ein Silberstreifen am Horizont? Eine Reevaluation 8
Spieltheorie und Nudging
Folgen des neuen Weltbildes
Details
Erscheinungsjahr: 2018
Genre: Politikwissenschaften
Rubrik: Wissenschaften
Medium: Taschenbuch
Seiten: 95
ISBN-13: 9783150195550
ISBN-10: 3150195551
Sprache: Deutsch
Einband: Kartoniert / Broschiert
Autor: Singer, Peter
Redaktion: Fink, Sascha Benjamin
Übersetzung: Kruse-Ebeling, Ute
Hersteller: Reclam, Philipp
Reclam Philipp Jun.
Maße: 147 x 97 x 10 mm
Von/Mit: Peter Singer
Erscheinungsdatum: 20.07.2018
Gewicht: 0,06 kg
preigu-id: 113658827
Hinweise

Ähnliche Produkte

Ähnliche Produkte