Dekorationsartikel gehören nicht zum Leistungsumfang.
Kritik der Urteilskraft
Buch von Immanuel Kant
Sprache: Deutsch

6,95 €*

inkl. MwSt., versandkostenfrei

Versandkostenfrei per Post / DHL

auf Lager, Lieferzeit 1-2 Tage

Kategorien:
Beschreibung
Mit der `Kritik der Urteilskraft´ hat der Königsberger Philosoph Immanuel Kant 1790 die Reihe seiner drei berühmten `Kritiken´ abgeschlossen. Das Werk umfasst im ersten Teil seine Ästhetik, die Lehre vom ästhetischen Urteilen, und im zweiten Teil die Teleologie, die Lehre von der Auslegung der Natur mittels Zweckkategorien. In dieser dritten Kritik entwickelt Kant ein Konzept der Urteilskraft, um Phänomene wie das Schöne in der Natur und Kunst, Genie, Geschmack, Erhabenheit und die systematische Einheit der Natur erfassen zu können.Kants philosophisches Grundlagenwerk zur Ästhetik.Mit der 'Kritik der Urteilskraft' hat der Königsberger Philosoph Immanuel Kant 1790 die Reihe seiner drei berühmten 'Kritiken' abgeschlossen. Das Werk umfasst im ersten Teil seine Ästhetik, die Lehre vom ästhetischen Urteilen, und im zweiten Teil die Teleologie, die Lehre von der Auslegung der Natur mittels Zweckkategorien. In dieser dritten Kritik entwickelt Kant ein Konzept der Urteilskraft, um Phänomene wie das Schöne in der Natur und Kunst, Genie, Geschmack, Erhabenheit und die systematische Einheit der Natur erfassen zu können.Immanuel Kant, 1724 - 1804, ist hauptsächlich durch seine erkenntnistheoretischen philosophischen Werke wie z.B. "Kritik der reinen Vernunft" (1781) bekannt geworden und gilt als Begründer der klassischen deutschen Philosophie. Die naturwissenschaftlichen Arbeiten Kants entstanden vorwiegend in seiner frühen Schaffensperiode. Seine bedeutendste Leistung auf dem Gebiet der Naturwissenschaften ist die "Kosmogonie", die 1755 zum ersten Mal erschien.Klappentext


Mit der 'Kritik der Urteilskraft' hat der Königsberger Philosoph Immanuel Kant 1790 die Reihe seiner drei berühmten 'Kritiken' abgeschlossen. Das Werk umfasst im ersten Teil seine Ästhetik, die Lehre vom ästhetischen Urteilen, und im zweiten Teil die Teleologie, die Lehre von der Auslegung der Natur mittels Zweckkategorien. In dieser dritten Kritik entwickelt Kant ein Konzept der Urteilskraft, um Phänomene wie das Schöne in der Natur und Kunst, Genie, Geschmack, Erhabenheit und die systematische Einheit der Natur erfassen zu können.

Mit der `Kritik der Urteilskraft´ hat der Königsberger Philosoph Immanuel Kant 1790 die Reihe seiner drei berühmten `Kritiken´ abgeschlossen. Das Werk umfasst im ersten Teil seine Ästhetik, die Lehre vom ästhetischen Urteilen, und im zweiten Teil die Teleologie, die Lehre von der Auslegung der Natur mittels Zweckkategorien. In dieser dritten Kritik entwickelt Kant ein Konzept der Urteilskraft, um Phänomene wie das Schöne in der Natur und Kunst, Genie, Geschmack, Erhabenheit und die systematische Einheit der Natur erfassen zu können.Kants philosophisches Grundlagenwerk zur Ästhetik.Mit der 'Kritik der Urteilskraft' hat der Königsberger Philosoph Immanuel Kant 1790 die Reihe seiner drei berühmten 'Kritiken' abgeschlossen. Das Werk umfasst im ersten Teil seine Ästhetik, die Lehre vom ästhetischen Urteilen, und im zweiten Teil die Teleologie, die Lehre von der Auslegung der Natur mittels Zweckkategorien. In dieser dritten Kritik entwickelt Kant ein Konzept der Urteilskraft, um Phänomene wie das Schöne in der Natur und Kunst, Genie, Geschmack, Erhabenheit und die systematische Einheit der Natur erfassen zu können.Immanuel Kant, 1724 - 1804, ist hauptsächlich durch seine erkenntnistheoretischen philosophischen Werke wie z.B. "Kritik der reinen Vernunft" (1781) bekannt geworden und gilt als Begründer der klassischen deutschen Philosophie. Die naturwissenschaftlichen Arbeiten Kants entstanden vorwiegend in seiner frühen Schaffensperiode. Seine bedeutendste Leistung auf dem Gebiet der Naturwissenschaften ist die "Kosmogonie", die 1755 zum ersten Mal erschien.Klappentext


Mit der 'Kritik der Urteilskraft' hat der Königsberger Philosoph Immanuel Kant 1790 die Reihe seiner drei berühmten 'Kritiken' abgeschlossen. Das Werk umfasst im ersten Teil seine Ästhetik, die Lehre vom ästhetischen Urteilen, und im zweiten Teil die Teleologie, die Lehre von der Auslegung der Natur mittels Zweckkategorien. In dieser dritten Kritik entwickelt Kant ein Konzept der Urteilskraft, um Phänomene wie das Schöne in der Natur und Kunst, Genie, Geschmack, Erhabenheit und die systematische Einheit der Natur erfassen zu können.

Details
Erscheinungsjahr: 2015
Genre: Philosophie
Jahrhundert: 19. Jh.
Rubrik: Geisteswissenschaften
Medium: Buch
Seiten: 407
ISBN-13: 9783730602164
ISBN-10: 3730602160
Sprache: Deutsch
Herstellernummer: 550216
Einband: Gebunden
Autor: Kant, Immanuel
Besonderheit: Unsere Aufsteiger
Hersteller: Anaconda Verlag
Maße: 193 x 131 x 40 mm
Von/Mit: Immanuel Kant
Erscheinungsdatum: 26.03.2015
Gewicht: 0,462 kg
preigu-id: 105018604
Details
Erscheinungsjahr: 2015
Genre: Philosophie
Jahrhundert: 19. Jh.
Rubrik: Geisteswissenschaften
Medium: Buch
Seiten: 407
ISBN-13: 9783730602164
ISBN-10: 3730602160
Sprache: Deutsch
Herstellernummer: 550216
Einband: Gebunden
Autor: Kant, Immanuel
Besonderheit: Unsere Aufsteiger
Hersteller: Anaconda Verlag
Maße: 193 x 131 x 40 mm
Von/Mit: Immanuel Kant
Erscheinungsdatum: 26.03.2015
Gewicht: 0,462 kg
preigu-id: 105018604
Hinweise

Ähnliche Produkte

Ähnliche Produkte