Dekorationsartikel gehören nicht zum Leistungsumfang.
Geschichte der Sexualwissenschaft
Buch von Volkmar Sigusch
Sprache: Deutsch

24,90 €*

inkl. MwSt., versandkostenfrei

Versandkostenfrei per Post / DHL

auf Lager, Lieferzeit 1-2 Tage

Kategorien:
Beschreibung
Vor 150 Jahren begann die wissenschaftliche Erforschung der menschlichen Sexualität. Erstmals erzählt Volkmar Sigusch, einer der angesehensten Sexualforscher der Gegenwart, wie seitdem die intimsten Wünsche, Praktiken, aber auch körperliche und seelische Nöte der Menschen entdeckt wurden.
Vor 150 Jahren begann die wissenschaftliche Erforschung der menschlichen Sexualität. Erstmals erzählt Volkmar Sigusch, einer der angesehensten Sexualforscher der Gegenwart, wie seitdem die intimsten Wünsche, Praktiken, aber auch körperliche und seelische Nöte der Menschen entdeckt wurden.
Über den Autor
Volkmar Sigusch, Arzt und Soziologe, ist einer der angesehensten Sexualwissenschaftler der Gegenwart. 1972 wurde er auf den neu eingerichteten Frankfurter Lehrstuhl für Sexualwissenschaft berufen und gründete das gleichnamige Institut. Er ist Autor zahlreicher Publikationen. Bei Campus erschienen von ihm zuletzt »Neosexualitäten« sowie »Freud und das Sexuelle« (mit Ilka Quindeau).
Zusammenfassung
150 Jahre Sexualwissenschaft
Inhaltsverzeichnis
Inhalt

150 Jahre Sexualwissenschaft
Einleitung und Danksagung

A. Die Anfänge der Sexualwissenschaft

1 Voraussetzungen der neuen Disziplin

2 Pioniere und ihre Werke

3 Erste Organisationen und Periodika

4 Ein wollüstiges Jahrhundert, potente Frauen und die Liebe des Mannes zum Weib
Paolo Mantegazza als Begründer einer namenlosen Wissenschaft

5 Die natürliche und gesunde Liebe des Mannes zum Mann
Karl Heinrich Ulrichs als erster Schwuler und als Pionier
der Geschlechterforschung

6
Vorletzte Kämpfe gegen die Onanie und das Problem der kranken Fantasie
Heinrich Kaan und die erste Psychopathia sexualis

7 Perversionen oder die Psychiatrisierung sexueller Vorlieben
Richard von Krafft-Ebing zwischen Kaan und Freud

B. Von der Blüte bis zur Zerstörung durch die Nazis

8 Reine Wissenschaft oder soziale Bewegung
Albert Moll, Magnus Hirschfeld und problematische Verhältnisse

9 Verachtete Weiber und verfolgte Urninge
Albert Eulenburg über Lebensdrang und Lebensekel

10 Der Kampf gegen Geschlechtskrankheiten und Prostitution
Alfred Blaschko als Menschenfreund

11 Neue Ethik, Mutterschutz und freie Liebe

Helene Stöckers Kampf gegen Männermoral, Frauenunterdrückung und Krieg

12 Fantasie oder Verhalten
Sigmund Freud und das Verhältnis von Psychoanalyse und Sexualwissenschaft

13 Reine Heterosexualität und reine Sexualwissenschaft
Iwan Blochs Disziplinierungsversuche

14 Kontrazeption, Rassenhygiene und die Grenzen der sexuellen Liberalisierung
Max Marcuse als Organisator einer neuen Wissenschaft

15 Das erste Institut für Sexualwissenschaft der Welt
Aufklärung, Schutz und Begutachtung

16
Die Zerstörung des ersten Instituts für Sexualwissenschaft durch die Nazis
Bericht eines Augenzeugen

17 Die Sexualwissenschaft, der Nationalsozialismus und die Eugenik
75 Jahre danach

C. Vom Wiederbeginn nach 1945 bis zur Jahrtausendwende

18 Der Neuanfang in der BRD
Von Hans Giese bis zur Studentenbewegung

19 Kontinuität und Diskontinuität
Die Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung

20 Vom verspäteten Kinsey bis zum Einbruch von Aids
Sexualforschung in den letzten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts

21 Einmaleins der Lust?
Die Anfänge einer kritischen Sexualmedizin

22 Perversion als Straftat und die kochende Volksseele
Die Anfänge einer verstehenden Sexualforensik

23 Sexualwissenschaft in der DDR - ein Resümee
von Günter Grau

24 Kritische Sexualwissenschaft
Eine Standortbestimmung am Ende des 20. Jahrhunderts

D. Anhang

Die Anfänge der Sexualwissenschaft
Eine Chronologie der Ereignisse

Pseudonyme

Weiterführende Literatur nach Sachgebieten

Literaturverzeichnis

Bildnachweis

Personenregister

Sachregister
Details
Erscheinungsjahr: 2008
Genre: Geschichte
Rubrik: Geisteswissenschaften
Medium: Buch
Seiten: 720
ISBN-13: 9783593385754
ISBN-10: 3593385759
Sprache: Deutsch
Einband: Gebunden
Autor: Sigusch, Volkmar
Hersteller: Campus
Campus Verlag GmbH
Abbildungen: 100 Abbildungen
Maße: 235 x 167 x 50 mm
Von/Mit: Volkmar Sigusch
Erscheinungsdatum: 13.05.2008
Gewicht: 1,254 kg
preigu-id: 101901193
Über den Autor
Volkmar Sigusch, Arzt und Soziologe, ist einer der angesehensten Sexualwissenschaftler der Gegenwart. 1972 wurde er auf den neu eingerichteten Frankfurter Lehrstuhl für Sexualwissenschaft berufen und gründete das gleichnamige Institut. Er ist Autor zahlreicher Publikationen. Bei Campus erschienen von ihm zuletzt »Neosexualitäten« sowie »Freud und das Sexuelle« (mit Ilka Quindeau).
Zusammenfassung
150 Jahre Sexualwissenschaft
Inhaltsverzeichnis
Inhalt

150 Jahre Sexualwissenschaft
Einleitung und Danksagung

A. Die Anfänge der Sexualwissenschaft

1 Voraussetzungen der neuen Disziplin

2 Pioniere und ihre Werke

3 Erste Organisationen und Periodika

4 Ein wollüstiges Jahrhundert, potente Frauen und die Liebe des Mannes zum Weib
Paolo Mantegazza als Begründer einer namenlosen Wissenschaft

5 Die natürliche und gesunde Liebe des Mannes zum Mann
Karl Heinrich Ulrichs als erster Schwuler und als Pionier
der Geschlechterforschung

6
Vorletzte Kämpfe gegen die Onanie und das Problem der kranken Fantasie
Heinrich Kaan und die erste Psychopathia sexualis

7 Perversionen oder die Psychiatrisierung sexueller Vorlieben
Richard von Krafft-Ebing zwischen Kaan und Freud

B. Von der Blüte bis zur Zerstörung durch die Nazis

8 Reine Wissenschaft oder soziale Bewegung
Albert Moll, Magnus Hirschfeld und problematische Verhältnisse

9 Verachtete Weiber und verfolgte Urninge
Albert Eulenburg über Lebensdrang und Lebensekel

10 Der Kampf gegen Geschlechtskrankheiten und Prostitution
Alfred Blaschko als Menschenfreund

11 Neue Ethik, Mutterschutz und freie Liebe

Helene Stöckers Kampf gegen Männermoral, Frauenunterdrückung und Krieg

12 Fantasie oder Verhalten
Sigmund Freud und das Verhältnis von Psychoanalyse und Sexualwissenschaft

13 Reine Heterosexualität und reine Sexualwissenschaft
Iwan Blochs Disziplinierungsversuche

14 Kontrazeption, Rassenhygiene und die Grenzen der sexuellen Liberalisierung
Max Marcuse als Organisator einer neuen Wissenschaft

15 Das erste Institut für Sexualwissenschaft der Welt
Aufklärung, Schutz und Begutachtung

16
Die Zerstörung des ersten Instituts für Sexualwissenschaft durch die Nazis
Bericht eines Augenzeugen

17 Die Sexualwissenschaft, der Nationalsozialismus und die Eugenik
75 Jahre danach

C. Vom Wiederbeginn nach 1945 bis zur Jahrtausendwende

18 Der Neuanfang in der BRD
Von Hans Giese bis zur Studentenbewegung

19 Kontinuität und Diskontinuität
Die Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung

20 Vom verspäteten Kinsey bis zum Einbruch von Aids
Sexualforschung in den letzten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts

21 Einmaleins der Lust?
Die Anfänge einer kritischen Sexualmedizin

22 Perversion als Straftat und die kochende Volksseele
Die Anfänge einer verstehenden Sexualforensik

23 Sexualwissenschaft in der DDR - ein Resümee
von Günter Grau

24 Kritische Sexualwissenschaft
Eine Standortbestimmung am Ende des 20. Jahrhunderts

D. Anhang

Die Anfänge der Sexualwissenschaft
Eine Chronologie der Ereignisse

Pseudonyme

Weiterführende Literatur nach Sachgebieten

Literaturverzeichnis

Bildnachweis

Personenregister

Sachregister
Details
Erscheinungsjahr: 2008
Genre: Geschichte
Rubrik: Geisteswissenschaften
Medium: Buch
Seiten: 720
ISBN-13: 9783593385754
ISBN-10: 3593385759
Sprache: Deutsch
Einband: Gebunden
Autor: Sigusch, Volkmar
Hersteller: Campus
Campus Verlag GmbH
Abbildungen: 100 Abbildungen
Maße: 235 x 167 x 50 mm
Von/Mit: Volkmar Sigusch
Erscheinungsdatum: 13.05.2008
Gewicht: 1,254 kg
preigu-id: 101901193
Hinweise