Dekorationsartikel gehören nicht zum Leistungsumfang.
Therapieresistenz bei Depressionen und bipolaren Störungen
Taschenbuch von Michael Bauer (u. a.)
Sprache: Deutsch

99,99 €*

inkl. MwSt.

Versandkostenfrei per Post / DHL

auf Lager, Lieferzeit 1-2 Werktage

Kategorien:
Beschreibung
Therapieresistente depressive und bipolare Störungen stellen ungebrochen eine klinische Herausforderung dar: Therapeutisches Nichtansprechen bzw. Therapieresistenz depressiver und bipolarer Erkrankungen sind nicht nur häufig, sie erfordern oft auch eine stationäre Behandlung. Für Betroffene und Angehörige bedeutet das erhebliche Einschränkungen der Lebensqualität und der sozialen und beruflichen Funktionsfähigkeit. Therapieresistente Verläufe verursachen gleichzeitig sehr hohe Behandlungskosten.
Um dieser Herausforderung zu begegnen, steht heute ein breites Spektrum pharmakologischer, psychotherapeutischer und psychosozialer Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung, das spezielle Kenntnisse und Erfahrungen voraussetzt. In diesem Buch stellen daher namhafte ExpertInnen in kurzen, prägnanten Kapiteln wissenschaftlich fundiert und mit hohem Praxisbezug den aktuellen Wissensstand dar und bieten Leitlinien für die Behandlung in Klinik und Praxis.
Dabei werden auch neue Methoden, wie weiterentwickelte Hirnstimulationsverfahren, Chancen und Grenzen pharmakogenetischer Methoden zur präziseren Therapieempfehlung (¿bedside genotyping¿), neue psychotherapeutische und pharmakologische Ansätze sowie innovative integrierte Versorgungsformen berücksichtigt.
Das Buch richtet sich an PsychiaterInnen, NervenärztInnen, PsychotherapeutInnen und PsychologInnen, insbesondere im stationären Setting, aber auch in spezialisierten Praxen, sowie WissenschaftlerInnen von Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen.
Therapieresistente depressive und bipolare Störungen stellen ungebrochen eine klinische Herausforderung dar: Therapeutisches Nichtansprechen bzw. Therapieresistenz depressiver und bipolarer Erkrankungen sind nicht nur häufig, sie erfordern oft auch eine stationäre Behandlung. Für Betroffene und Angehörige bedeutet das erhebliche Einschränkungen der Lebensqualität und der sozialen und beruflichen Funktionsfähigkeit. Therapieresistente Verläufe verursachen gleichzeitig sehr hohe Behandlungskosten.
Um dieser Herausforderung zu begegnen, steht heute ein breites Spektrum pharmakologischer, psychotherapeutischer und psychosozialer Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung, das spezielle Kenntnisse und Erfahrungen voraussetzt. In diesem Buch stellen daher namhafte ExpertInnen in kurzen, prägnanten Kapiteln wissenschaftlich fundiert und mit hohem Praxisbezug den aktuellen Wissensstand dar und bieten Leitlinien für die Behandlung in Klinik und Praxis.
Dabei werden auch neue Methoden, wie weiterentwickelte Hirnstimulationsverfahren, Chancen und Grenzen pharmakogenetischer Methoden zur präziseren Therapieempfehlung (¿bedside genotyping¿), neue psychotherapeutische und pharmakologische Ansätze sowie innovative integrierte Versorgungsformen berücksichtigt.
Das Buch richtet sich an PsychiaterInnen, NervenärztInnen, PsychotherapeutInnen und PsychologInnen, insbesondere im stationären Setting, aber auch in spezialisierten Praxen, sowie WissenschaftlerInnen von Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen.
Über den Autor
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Michael Bauer (federführend)

Direktor, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie



Sprecher, Zentrum für Seelische Gesundheit

Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der Technischen Universität Dresden

Priv.-Doz. Dr. med. Anne Berghöfer

Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie

Charité - Universitätsmedizin Berlin

Prof. Dr. phil. Eva-Lotta Brakemeier

Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie

Direktorin des Zentrums für Psychologische Psychotherapie (ZPP)

Universität Greifswald

Prof. Dr. med. Mazda Adli

Chefarzt, Fliedner Klinik Berlin

Leitung Forschungsbereich Affektive Störungen

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Campus Charite Mitte (CCM)

Charité - Universitätsmedizin Berlin

Zusammenfassung
Therapieresistente depressive und bipolare Störungen stellen ungebrochen eine klinische Herausforderung dar: Therapeutisches Nichtansprechen bzw. Therapieresistenz depressiver und bipolarer Erkrankungen sind nicht nur häufig, sie erfordern oft auch eine stationäre Behandlung. Für Betroffene und Angehörige bedeutet das erhebliche Einschränkungen der Lebensqualität und der sozialen und beruflichen Funktionsfähigkeit. Therapieresistente Verläufe verursachen gleichzeitig sehr hohe Behandlungskosten.

Um dieser Herausforderung zu begegnen, steht heute ein breites Spektrum pharmakologischer, psychotherapeutischer und psychosozialer Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung, das spezielle Kenntnisse und Erfahrungen voraussetzt. In diesem Buch stellen daher namhafte ExpertInnen in kurzen, prägnanten Kapiteln wissenschaftlich fundiert und mit hohem Praxisbezug den aktuellen Wissensstand dar und bieten Leitlinien für die Behandlung in Klinik und Praxis.

Dabei werden auch neue Methoden, wie weiterentwickelte Hirnstimulationsverfahren, Chancen und Grenzen pharmakogenetischer Methoden zur präziseren Therapieempfehlung ("bedside genotyping"), neue psychotherapeutische und pharmakologische Ansätze sowie innovative integrierte Versorgungsformen berücksichtigt.

Das Buch richtet sich an PsychiaterInnen, NervenärztInnen, PsychotherapeutInnen und PsychologInnen, insbesondere im stationären Setting, aber auch in spezialisierten Praxen, sowie WissenschaftlerInnen von Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen.
Inhaltsverzeichnis
Teil I. TRD. Definition und Ursachen.- Therapieresistenz unipolarer depressiver Erkrankung. Definition, Häufigkeit, Prädiktoren und Risikofaktoren.- Neurobiologie der therapieresistenten Depression.- Ursachen von therapieresistenter Depression: Persönlichkeitsstruktur und psychosoziale Faktoren.- Pseudotherapieresistenz: Abklärung und Vorgehen.- Therapieresistente Depressionen als Folge oder Komorbidität von Abhängigkeitserkrankungen.- Teil II. Pharmakologische Behandlungsmöglichkeiten.- Optimierter Einsatz von Antidepressiva bei therapieresistenten Depressionen.- Antipsychotika, Antikonvulsiva, Stimulantien, Benzodiazepinen und Hypnotika bei therapieresistenten Depressionen.- Lithiumaugmentation.- Hormone in der Behandlung therapieresistenter Depressionen.- Schnell-wirksame Antidepressiva.- Neue und experimentelle medikamentöse Therapieverfahren bei therapieresistenten Depressionen.- Therapeutisches Drug Monitoring und Bedside Genotyping.- Leitlinien und Therapiealgorithmen.- Therapieresistenz bei bipolarer Depression und Manie.- Prophylaxe-Resistenz bei bipolaren Störungen.- Teil III. Andere biologische Behandlungsalternativen.- Modulation zirkadianer Rhythmik.- Elektrokonvulsionstherapie.- Nicht-invasive Gehirnstimulationsverfahren.- Invasive Gehirnstimulationsverfahren (inkl. VNS, DBS).- Komplementärmedizinische Verfahren bei therapieresistenten Depressionen.- Teil IV. Psychologisch-psychotherapeutische Behandlungsmöglichkeiten.- Kognitive Verhaltenstherapie.- Systemische Therapie.- Störungsspezifische Therapien der Depression.- Weitere moderne Psychotherapiemethoden. ACT und DBT.- Biologisch unterstützte psychotherapeutische Interventionen.- Psychotherapie als Sekundär und Tertiärtherapie (Rückfallprophylaxe, WBT, etc.).- Teil V. Spezielle Populationen und soziale Dimensionen.- Therapieresistenz aus gerontopsychiatrischer Perspektive.- Suizidrisiko und Suizidprävention.- Schwangerschaft und Postpartalzeit.- Aufsuchende, integrative und peer-gestützte Behandlungsansätze bei der Therapieresistenz.- Die sozialen Aspekte der Depression: Integrierte Versorgung therapieresistenter PatientInnen außerhalb des SGB V
Details
Erscheinungsjahr: 2023
Fachbereich: Andere Fachgebiete
Genre: Medizin
Rubrik: Wissenschaften
Medium: Taschenbuch
Seiten: 656
Inhalt: XVIII
635 S.
10 s/w Illustr.
12 farbige Illustr.
ISBN-13: 9783662657331
ISBN-10: 3662657333
Sprache: Deutsch
Herstellernummer: 978-3-662-65733-1
Ausstattung / Beilage: Paperback
Einband: Kartoniert / Broschiert
Redaktion: Bauer, Michael
Adli, Mazda
Brakemeier, Eva-Lotta
Berghöfer, Anne
Herausgeber: Michael Bauer/Anne Berghöfer/Eva-Lotta Brakemeier u a
Auflage: 1. Aufl. 2022
Hersteller: Springer Berlin
Springer Berlin Heidelberg
Maße: 240 x 168 x 33 mm
Von/Mit: Michael Bauer (u. a.)
Erscheinungsdatum: 01.03.2023
Gewicht: 1,215 kg
Artikel-ID: 122067757
Über den Autor
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Michael Bauer (federführend)

Direktor, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie



Sprecher, Zentrum für Seelische Gesundheit

Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der Technischen Universität Dresden

Priv.-Doz. Dr. med. Anne Berghöfer

Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie

Charité - Universitätsmedizin Berlin

Prof. Dr. phil. Eva-Lotta Brakemeier

Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie

Direktorin des Zentrums für Psychologische Psychotherapie (ZPP)

Universität Greifswald

Prof. Dr. med. Mazda Adli

Chefarzt, Fliedner Klinik Berlin

Leitung Forschungsbereich Affektive Störungen

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Campus Charite Mitte (CCM)

Charité - Universitätsmedizin Berlin

Zusammenfassung
Therapieresistente depressive und bipolare Störungen stellen ungebrochen eine klinische Herausforderung dar: Therapeutisches Nichtansprechen bzw. Therapieresistenz depressiver und bipolarer Erkrankungen sind nicht nur häufig, sie erfordern oft auch eine stationäre Behandlung. Für Betroffene und Angehörige bedeutet das erhebliche Einschränkungen der Lebensqualität und der sozialen und beruflichen Funktionsfähigkeit. Therapieresistente Verläufe verursachen gleichzeitig sehr hohe Behandlungskosten.

Um dieser Herausforderung zu begegnen, steht heute ein breites Spektrum pharmakologischer, psychotherapeutischer und psychosozialer Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung, das spezielle Kenntnisse und Erfahrungen voraussetzt. In diesem Buch stellen daher namhafte ExpertInnen in kurzen, prägnanten Kapiteln wissenschaftlich fundiert und mit hohem Praxisbezug den aktuellen Wissensstand dar und bieten Leitlinien für die Behandlung in Klinik und Praxis.

Dabei werden auch neue Methoden, wie weiterentwickelte Hirnstimulationsverfahren, Chancen und Grenzen pharmakogenetischer Methoden zur präziseren Therapieempfehlung ("bedside genotyping"), neue psychotherapeutische und pharmakologische Ansätze sowie innovative integrierte Versorgungsformen berücksichtigt.

Das Buch richtet sich an PsychiaterInnen, NervenärztInnen, PsychotherapeutInnen und PsychologInnen, insbesondere im stationären Setting, aber auch in spezialisierten Praxen, sowie WissenschaftlerInnen von Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen.
Inhaltsverzeichnis
Teil I. TRD. Definition und Ursachen.- Therapieresistenz unipolarer depressiver Erkrankung. Definition, Häufigkeit, Prädiktoren und Risikofaktoren.- Neurobiologie der therapieresistenten Depression.- Ursachen von therapieresistenter Depression: Persönlichkeitsstruktur und psychosoziale Faktoren.- Pseudotherapieresistenz: Abklärung und Vorgehen.- Therapieresistente Depressionen als Folge oder Komorbidität von Abhängigkeitserkrankungen.- Teil II. Pharmakologische Behandlungsmöglichkeiten.- Optimierter Einsatz von Antidepressiva bei therapieresistenten Depressionen.- Antipsychotika, Antikonvulsiva, Stimulantien, Benzodiazepinen und Hypnotika bei therapieresistenten Depressionen.- Lithiumaugmentation.- Hormone in der Behandlung therapieresistenter Depressionen.- Schnell-wirksame Antidepressiva.- Neue und experimentelle medikamentöse Therapieverfahren bei therapieresistenten Depressionen.- Therapeutisches Drug Monitoring und Bedside Genotyping.- Leitlinien und Therapiealgorithmen.- Therapieresistenz bei bipolarer Depression und Manie.- Prophylaxe-Resistenz bei bipolaren Störungen.- Teil III. Andere biologische Behandlungsalternativen.- Modulation zirkadianer Rhythmik.- Elektrokonvulsionstherapie.- Nicht-invasive Gehirnstimulationsverfahren.- Invasive Gehirnstimulationsverfahren (inkl. VNS, DBS).- Komplementärmedizinische Verfahren bei therapieresistenten Depressionen.- Teil IV. Psychologisch-psychotherapeutische Behandlungsmöglichkeiten.- Kognitive Verhaltenstherapie.- Systemische Therapie.- Störungsspezifische Therapien der Depression.- Weitere moderne Psychotherapiemethoden. ACT und DBT.- Biologisch unterstützte psychotherapeutische Interventionen.- Psychotherapie als Sekundär und Tertiärtherapie (Rückfallprophylaxe, WBT, etc.).- Teil V. Spezielle Populationen und soziale Dimensionen.- Therapieresistenz aus gerontopsychiatrischer Perspektive.- Suizidrisiko und Suizidprävention.- Schwangerschaft und Postpartalzeit.- Aufsuchende, integrative und peer-gestützte Behandlungsansätze bei der Therapieresistenz.- Die sozialen Aspekte der Depression: Integrierte Versorgung therapieresistenter PatientInnen außerhalb des SGB V
Details
Erscheinungsjahr: 2023
Fachbereich: Andere Fachgebiete
Genre: Medizin
Rubrik: Wissenschaften
Medium: Taschenbuch
Seiten: 656
Inhalt: XVIII
635 S.
10 s/w Illustr.
12 farbige Illustr.
ISBN-13: 9783662657331
ISBN-10: 3662657333
Sprache: Deutsch
Herstellernummer: 978-3-662-65733-1
Ausstattung / Beilage: Paperback
Einband: Kartoniert / Broschiert
Redaktion: Bauer, Michael
Adli, Mazda
Brakemeier, Eva-Lotta
Berghöfer, Anne
Herausgeber: Michael Bauer/Anne Berghöfer/Eva-Lotta Brakemeier u a
Auflage: 1. Aufl. 2022
Hersteller: Springer Berlin
Springer Berlin Heidelberg
Maße: 240 x 168 x 33 mm
Von/Mit: Michael Bauer (u. a.)
Erscheinungsdatum: 01.03.2023
Gewicht: 1,215 kg
Artikel-ID: 122067757
Warnhinweis

Ähnliche Produkte

Ähnliche Produkte