Dekorationsartikel gehören nicht zum Leistungsumfang.
Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung II
Das störungsspezifische Wissen
Taschenbuch von Jochen Schweitzer (u. a.)
Sprache: Deutsch

45,00 €*

inkl. MwSt., versandkostenfrei

Versandkostenfrei per Post / DHL

auf Lager, Lieferzeit 1-2 Tage

Kategorien:
Beschreibung
Der Folgeband zum »Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung« stellt anschaulich und anhand vieler Fallbeispiele das störungsspezifische Wissen der systemischen Therapie bei Erwachsenen, bei Kindern und Jugendlichen und in der Familienmedizin vor.

Not a contradiction in terms: the systemic treatment of specific disorders.Ten years after the publication of the first volume of the "Textbook of Systemic Therapy and Counseling," Jochen Schweitzer and Arist von Schlippe turn their attention to the disorder-specific knowledge we have today of systemic therapy. From schizophrenic psychoses to eating disorders and addictions to suicidal endangerment; from cry-babies to learning disorders to hyperactivity; from adolescent headache to breast cancer to diabetes - the authors discuss the most important disorders occurring in adult psychotherapy, in child and adolescent therapy, and in family medicine. For each disorder they portray the most characteristic patterns and established treatments, employing numerous case studies to illuminate the system-therapeutic methods.This textbook demonstrates that it is indeed possible to bridge the gap between context- and solution-based theories of systemic therapy and the disorder-oriented approach from evidence-based medicine and psychotherapy.Prof. Dr. rer. soc. Jochen Schweitzer (1954-2022), Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Kinder- und Jugendlichentherapeut, leitete von 2005 bis 2022 die Sektion Medizinische Organisationspsychologie am Institut für Medizinische Psychologie des Universitätsklinikums Heidelberg. Ab 1979 war er als Familientherapeut in der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Familientherapeutischer Ambulanz tätig. 1995 verschob sich der berufliche Schwerpunkt auf die Team- und Organisationsberatung im Gesundheits- und Sozialwesen. Bei den folgenden Projekten nahm Jochen Schweitzer eine führende Rolle ein: Mit-Gründung des Projekts SYMPAthische Psychiatrie (ab 1997), Mitherausgabe der Fachzeitschrift "Psychotherapie im Dialog" (ab 1999), Gründung des Helm Stierlin Instituts (2002). Verbandspolitisch war Jochen Schweitzer seit 1997 aktiv, u. a. von 2007 bis 2013 als erster Vorsitzender der DGSF. In diesen Rollen und als Forscher war er an der wissenschaftlichen und sozialrechtlichen Anerkennung der Systemischen Therapie im Gesundheitswesen wesentlich mitbeteiligt. Von seinen 25 Buchpublikationen ist das zweibändige »Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung«, das er gemeinsam mit Arist von Schlippe bei Vandenhoeck & Ruprecht veröffentlicht hat, hervorzuheben - seit 25 Jahren das Standardwerk im Bereich der Systemischen Therapie und Beratung.

Prof. Dr. phil. Arist von Schlippe, Diplom-Psychologe, ist Inhaber des Lehrstuhls »Führung und Dynamik von Familienunternehmen« am Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) an der Universität Witten/Herdecke und Lehrtherapeut für systemische Therapie, Coach und Supervisor (SG).Über den Autor


Prof. Dr. rer. soc. Jochen Schweitzer, Diplom-Psychologe, leitet die Sektion Medizinische Organisationspsychologie im Zentrum für Psychosoziale Medizin der Universität Heidelberg. Er ist lehrender Supervisor und Lehrtherapeut für Systemische Therapie am Helm-Stierlin-Institut sowie Begründer der Heidelberger Tagungen für Systemische Forschung.

Klappentext


Ten years after the publication of the first volume of the "Textbook of Systemic Therapy and Counseling," Jochen Schweitzer and Arist von Schlippe turn their attention to the disorder-specific knowledge we have today of systemic therapy. From schizophrenic psychoses to eating disorders and addictions to suicidal endangerment; from cry-babies to learning disorders to hyperactivity; from adolescent headache to breast cancer to diabetes - the authors discuss the most important disorders occurring in adult psychotherapy, in child and adolescent therapy, and in family medicine. For each disorder they portray the most characteristic patterns and established treatments, employing numerous case studies to illuminate the system-therapeutic methods.This textbook demonstrates that it is indeed possible to bridge the gap between context- and solution-based theories of systemic therapy and the disorder-oriented approach from evidence-based medicine and psychotherapy.



Der Folgeband zum »Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung« stellt anschaulich und anhand vieler Fallbeispiele das störungsspezifische Wissen der systemischen Therapie bei Erwachsenen, bei Kindern und Jugendlichen und in der Familienmedizin vor.

Der Folgeband zum »Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung« stellt anschaulich und anhand vieler Fallbeispiele das störungsspezifische Wissen der systemischen Therapie bei Erwachsenen, bei Kindern und Jugendlichen und in der Familienmedizin vor.

Not a contradiction in terms: the systemic treatment of specific disorders.Ten years after the publication of the first volume of the "Textbook of Systemic Therapy and Counseling," Jochen Schweitzer and Arist von Schlippe turn their attention to the disorder-specific knowledge we have today of systemic therapy. From schizophrenic psychoses to eating disorders and addictions to suicidal endangerment; from cry-babies to learning disorders to hyperactivity; from adolescent headache to breast cancer to diabetes - the authors discuss the most important disorders occurring in adult psychotherapy, in child and adolescent therapy, and in family medicine. For each disorder they portray the most characteristic patterns and established treatments, employing numerous case studies to illuminate the system-therapeutic methods.This textbook demonstrates that it is indeed possible to bridge the gap between context- and solution-based theories of systemic therapy and the disorder-oriented approach from evidence-based medicine and psychotherapy.Prof. Dr. rer. soc. Jochen Schweitzer (1954-2022), Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Kinder- und Jugendlichentherapeut, leitete von 2005 bis 2022 die Sektion Medizinische Organisationspsychologie am Institut für Medizinische Psychologie des Universitätsklinikums Heidelberg. Ab 1979 war er als Familientherapeut in der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Familientherapeutischer Ambulanz tätig. 1995 verschob sich der berufliche Schwerpunkt auf die Team- und Organisationsberatung im Gesundheits- und Sozialwesen. Bei den folgenden Projekten nahm Jochen Schweitzer eine führende Rolle ein: Mit-Gründung des Projekts SYMPAthische Psychiatrie (ab 1997), Mitherausgabe der Fachzeitschrift "Psychotherapie im Dialog" (ab 1999), Gründung des Helm Stierlin Instituts (2002). Verbandspolitisch war Jochen Schweitzer seit 1997 aktiv, u. a. von 2007 bis 2013 als erster Vorsitzender der DGSF. In diesen Rollen und als Forscher war er an der wissenschaftlichen und sozialrechtlichen Anerkennung der Systemischen Therapie im Gesundheitswesen wesentlich mitbeteiligt. Von seinen 25 Buchpublikationen ist das zweibändige »Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung«, das er gemeinsam mit Arist von Schlippe bei Vandenhoeck & Ruprecht veröffentlicht hat, hervorzuheben - seit 25 Jahren das Standardwerk im Bereich der Systemischen Therapie und Beratung.

Prof. Dr. phil. Arist von Schlippe, Diplom-Psychologe, ist Inhaber des Lehrstuhls »Führung und Dynamik von Familienunternehmen« am Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) an der Universität Witten/Herdecke und Lehrtherapeut für systemische Therapie, Coach und Supervisor (SG).Über den Autor


Prof. Dr. rer. soc. Jochen Schweitzer, Diplom-Psychologe, leitet die Sektion Medizinische Organisationspsychologie im Zentrum für Psychosoziale Medizin der Universität Heidelberg. Er ist lehrender Supervisor und Lehrtherapeut für Systemische Therapie am Helm-Stierlin-Institut sowie Begründer der Heidelberger Tagungen für Systemische Forschung.

Klappentext


Ten years after the publication of the first volume of the "Textbook of Systemic Therapy and Counseling," Jochen Schweitzer and Arist von Schlippe turn their attention to the disorder-specific knowledge we have today of systemic therapy. From schizophrenic psychoses to eating disorders and addictions to suicidal endangerment; from cry-babies to learning disorders to hyperactivity; from adolescent headache to breast cancer to diabetes - the authors discuss the most important disorders occurring in adult psychotherapy, in child and adolescent therapy, and in family medicine. For each disorder they portray the most characteristic patterns and established treatments, employing numerous case studies to illuminate the system-therapeutic methods.This textbook demonstrates that it is indeed possible to bridge the gap between context- and solution-based theories of systemic therapy and the disorder-oriented approach from evidence-based medicine and psychotherapy.



Der Folgeband zum »Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung« stellt anschaulich und anhand vieler Fallbeispiele das störungsspezifische Wissen der systemischen Therapie bei Erwachsenen, bei Kindern und Jugendlichen und in der Familienmedizin vor.

Über den Autor
Prof. Dr. rer. soc. Jochen Schweitzer, Diplom-Psychologe, leitet die Sektion Medizinische Organisationspsychologie im Zentrum für Psychosoziale Medizin der Universität Heidelberg. Er ist lehrender Supervisor und Lehrtherapeut für Systemische Therapie am Helm-Stierlin-Institut sowie Begründer der Heidelberger Tagungen für Systemische Forschung.
Zusammenfassung
Der Folgeband zum »Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung« stellt anschaulich und anhand vieler Fallbeispiele das störungsspezifische Wissen der systemischen Therapie bei Erwachsenen, bei Kindern und Jugendlichen und in der Familienmedizin vor.
Details
Erscheinungsjahr: 2015
Fachbereich: Angewandte Psychologie
Genre: Psychologie
Rubrik: Geisteswissenschaften
Medium: Taschenbuch
Seiten: 452
ISBN-13: 9783525462560
ISBN-10: 3525462565
Sprache: Deutsch
Einband: Kartoniert / Broschiert
Autor: Schweitzer, Jochen
Schlippe, Arist von
Auflage: 6. unveränderte Auflage 2015
Besonderheit: Unsere Aufsteiger
Hersteller: Vandenhoeck & Ruprecht
Vandenhoeck + Ruprecht
Abbildungen: mit 13 Abbildungen und 29 Tabellen
Maße: 221 x 144 x 35 mm
Von/Mit: Jochen Schweitzer (u. a.)
Erscheinungsdatum: 28.10.2015
Gewicht: 0,705 kg
preigu-id: 105299655
Über den Autor
Prof. Dr. rer. soc. Jochen Schweitzer, Diplom-Psychologe, leitet die Sektion Medizinische Organisationspsychologie im Zentrum für Psychosoziale Medizin der Universität Heidelberg. Er ist lehrender Supervisor und Lehrtherapeut für Systemische Therapie am Helm-Stierlin-Institut sowie Begründer der Heidelberger Tagungen für Systemische Forschung.
Zusammenfassung
Der Folgeband zum »Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung« stellt anschaulich und anhand vieler Fallbeispiele das störungsspezifische Wissen der systemischen Therapie bei Erwachsenen, bei Kindern und Jugendlichen und in der Familienmedizin vor.
Details
Erscheinungsjahr: 2015
Fachbereich: Angewandte Psychologie
Genre: Psychologie
Rubrik: Geisteswissenschaften
Medium: Taschenbuch
Seiten: 452
ISBN-13: 9783525462560
ISBN-10: 3525462565
Sprache: Deutsch
Einband: Kartoniert / Broschiert
Autor: Schweitzer, Jochen
Schlippe, Arist von
Auflage: 6. unveränderte Auflage 2015
Besonderheit: Unsere Aufsteiger
Hersteller: Vandenhoeck & Ruprecht
Vandenhoeck + Ruprecht
Abbildungen: mit 13 Abbildungen und 29 Tabellen
Maße: 221 x 144 x 35 mm
Von/Mit: Jochen Schweitzer (u. a.)
Erscheinungsdatum: 28.10.2015
Gewicht: 0,705 kg
preigu-id: 105299655
Hinweise

Ähnliche Produkte

Ähnliche Produkte