Dekorationsartikel gehören nicht zum Leistungsumfang.
Erziehen ohne Schimpfen
Alltagsstrategien für eine artgerechte Erziehung
Taschenbuch von Nicola Schmidt
Sprache: Deutsch

19,99 €*

inkl. MwSt.

Versandkostenfrei per Post / DHL

auf Lager, Lieferzeit 1-2 Werktage

Kategorien:
Beschreibung

Schimpfen ist weder für Kinder noch für Eltern angenehm, und doch ist es häufig ein fester Bestandteil der Erziehung. Wenn das Kind etwas angestellt hat, wenn es bockt oder nicht hören will, dann wird geschimpft. Eltern ertappen sich dabei, dass sie sich nicht anders zu helfen wissen. Es gibt Studien darüber, dass Kinder alle 3 bis 9 Minuten zurechtgewiesen, geschimpft und bestraft werden - im Supermarkt sogar noch öfter. Aber kann Schimpfen einem Kind auch schaden? Und geht es überhaupt ohne?



Tatsächlich kann Schimpfen unerwünschte Nebenwirkungen haben: Das Selbstwertgefühl der Kinder leidet, der Lerneffekt ist selten positiv und es belastet die Beziehung. Die Eltern plagt danach oft ein schlechtes Gewissen, das Gefühl von Hilflosigkeit und Scham.



Nicola Schmidt will das Schimpfen aus der Erziehung bannen und bessere Alternativen zeigen. Ein wichtiger Schritt ist es, die Ursachen zu erkennen - nicht selten sind das Stress und Überforderung. Durch Organisation des Familienalltags, simple Minuten-Übungen und Schulung der Achtsamkeit lässt sich wirksam Entlastung schaffen. Auch um Kommunikation geht es, und darum, wie man Regeln trotzdem entschieden und liebevoll durchsetzt. Mit Klarheit, Humor und Empathie lassen sich Konflikte besser lösen als mit Lautstärke.



All das lässt sich nachhaltig im Alltag umsetzen: Eine 21-Tage-Challenge gibt Eltern einfache Schritte an die Hand, mit denen sie aus der Schimpffalle heraus- und wieder in guten Kontakt mit den Kindern kommen.

Schimpfen ist weder für Kinder noch für Eltern angenehm, und doch ist es häufig ein fester Bestandteil der Erziehung. Wenn das Kind etwas angestellt hat, wenn es bockt oder nicht hören will, dann wird geschimpft. Eltern ertappen sich dabei, dass sie sich nicht anders zu helfen wissen. Es gibt Studien darüber, dass Kinder alle 3 bis 9 Minuten zurechtgewiesen, geschimpft und bestraft werden - im Supermarkt sogar noch öfter. Aber kann Schimpfen einem Kind auch schaden? Und geht es überhaupt ohne?



Tatsächlich kann Schimpfen unerwünschte Nebenwirkungen haben: Das Selbstwertgefühl der Kinder leidet, der Lerneffekt ist selten positiv und es belastet die Beziehung. Die Eltern plagt danach oft ein schlechtes Gewissen, das Gefühl von Hilflosigkeit und Scham.



Nicola Schmidt will das Schimpfen aus der Erziehung bannen und bessere Alternativen zeigen. Ein wichtiger Schritt ist es, die Ursachen zu erkennen - nicht selten sind das Stress und Überforderung. Durch Organisation des Familienalltags, simple Minuten-Übungen und Schulung der Achtsamkeit lässt sich wirksam Entlastung schaffen. Auch um Kommunikation geht es, und darum, wie man Regeln trotzdem entschieden und liebevoll durchsetzt. Mit Klarheit, Humor und Empathie lassen sich Konflikte besser lösen als mit Lautstärke.



All das lässt sich nachhaltig im Alltag umsetzen: Eine 21-Tage-Challenge gibt Eltern einfache Schritte an die Hand, mit denen sie aus der Schimpffalle heraus- und wieder in guten Kontakt mit den Kindern kommen.

Über den Autor
"Was ist artgerecht für kleine Menschenkinder?" - diese Frage treibt Nicola Schmidt seit 10 Jahren um. Die Devise der Wissenschaftsjournalistin lautet "Faktenbasierte Erziehung“, und begeistert damit weltweit immer mehr Eltern. Ihre Bücher standen bereits ganz oben auf der SPIEGEL-Bestsellerliste und sind in sieben Sprachen übersetzt. Einige sind bereits echte Klassiker, darunter "Artgerecht- das andere Babybuch“ und "Erziehen ohne Schimpfen“. Nicola ist dank ihrer Vergangenheit als Radio – und Web-TV-Journalistin außerdem eine mitreißende Rednerin und Eltern lieben ihre inspirierende, sprühende Lebensfreude. Egal ob in ihren zahlreichen Radio -und TV- Interviews, Expertenbeiträgen, Podcasts oder Vorträgen, Nicola erklärt komplexe Forschungsergebnisse so, dass Eltern sie direkt im Alltag umsetzen können und so täglich mehr Spaß an ihren Kindern haben.
Zusammenfassung
Schimpfen ist in vielen Familien ein fester Bestandteil der Erziehung. Wenn das Kind etwas angestellt hat oder nicht hören will, wird geschimpft. Eltern ertappen sich dabei, dass sie sich nicht anders zu helfen wissen. Aber kann Schimpfen auch schaden? Und geht es überhaupt ohne? Tatsächlich kann Schimpfen unerwünschte Nebenwirkungen haben: Das Selbstwertgefühl der Kinder leidet, der Lerneffekt ist selten positiv und es belastet die Beziehung; die Eltern plagt danach oft ein Gefühl der Scham. Nicola Schmidt zeigt die Alternativen zum Schimpfen. Ein wichtiger Schritt ist es, die Ursachen zu erkennen. Durch Organisation des Familienalltags, simple Minuten-Übungen und Schulung der Achtsamkeit kommt man oft schon ein großes Stück voran. Auch um Kommunikation geht es, um Regeln und darum, wie man mit Fehlern umgeht: Mit Klarheit, Empathie und Spiegelung lassen sich Konflikte viel besser lösen als mit Lautstärke. Eine 21-Tage-Challenge gibt Eltern Ideen an die Hand, mit denen sie aus der Schimpffalle heraus- und wieder in den grünen Bereich kommen.
Inhaltsverzeichnis
Hinweis zur Optimierung
Impressum
Erziehen ohne Schimpfen
Vorwort
1. 'Und - wie läuft's?' - Wo wir aktuell stehen
2. 'Es reicht!' - Warum wir Eltern ausrasten
3. 'Ich? - Nie!' - Warum uns Schimpfen oft peinlich ist
4. 'Moderne Zeiten?' - Ist unser Familienleben artgerecht?
5. 'Keep cool!' - Wie wir anders mit Stress umgehen
6. 'Los geht's!' - Wie wir uns im Alltag entlasten
7. 'Spielen statt Streiten!' - Kreative Ideen zur Lösung von Konflikten
8. 'Kein Laisser-faire!' - Wie wir Regeln trotzdem durchsetzen
9. 'Ich schaff das!' - 21 Tage ohne Schimpfen - die Challenge
Bücher, die weiterhelfen
Links, die weiterhelfen
Quellen und Anmerkungen
Achtsamkeitsübung: Festhalten und Loslassen!
Gefühle und Verhalten deuten
Wie Sie das Gefühlsrad nutzen
Über die Autorin
Details
Erscheinungsjahr: 2019
Rubrik: Ratgeber
Thema: Lebensführung allgemein
Medium: Taschenbuch
Seiten: 176
Reihe: GU Partnerschaft & Familie Einzeltitel
Inhalt: 176 S.
40 Illustr.
50 Fotos
ISBN-13: 9783833868566
ISBN-10: 3833868562
Sprache: Deutsch
Herstellernummer: 17062407
Einband: Kartoniert / Broschiert
Autor: Schmidt, Nicola
Hersteller: Graefe und Unzer Verlag
GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
Abbildungen: 50 Fotos
Maße: 210 x 159 x 17 mm
Von/Mit: Nicola Schmidt
Erscheinungsdatum: 05.08.2019
Gewicht: 0,446 kg
preigu-id: 116541399
Über den Autor
"Was ist artgerecht für kleine Menschenkinder?" - diese Frage treibt Nicola Schmidt seit 10 Jahren um. Die Devise der Wissenschaftsjournalistin lautet "Faktenbasierte Erziehung“, und begeistert damit weltweit immer mehr Eltern. Ihre Bücher standen bereits ganz oben auf der SPIEGEL-Bestsellerliste und sind in sieben Sprachen übersetzt. Einige sind bereits echte Klassiker, darunter "Artgerecht- das andere Babybuch“ und "Erziehen ohne Schimpfen“. Nicola ist dank ihrer Vergangenheit als Radio – und Web-TV-Journalistin außerdem eine mitreißende Rednerin und Eltern lieben ihre inspirierende, sprühende Lebensfreude. Egal ob in ihren zahlreichen Radio -und TV- Interviews, Expertenbeiträgen, Podcasts oder Vorträgen, Nicola erklärt komplexe Forschungsergebnisse so, dass Eltern sie direkt im Alltag umsetzen können und so täglich mehr Spaß an ihren Kindern haben.
Zusammenfassung
Schimpfen ist in vielen Familien ein fester Bestandteil der Erziehung. Wenn das Kind etwas angestellt hat oder nicht hören will, wird geschimpft. Eltern ertappen sich dabei, dass sie sich nicht anders zu helfen wissen. Aber kann Schimpfen auch schaden? Und geht es überhaupt ohne? Tatsächlich kann Schimpfen unerwünschte Nebenwirkungen haben: Das Selbstwertgefühl der Kinder leidet, der Lerneffekt ist selten positiv und es belastet die Beziehung; die Eltern plagt danach oft ein Gefühl der Scham. Nicola Schmidt zeigt die Alternativen zum Schimpfen. Ein wichtiger Schritt ist es, die Ursachen zu erkennen. Durch Organisation des Familienalltags, simple Minuten-Übungen und Schulung der Achtsamkeit kommt man oft schon ein großes Stück voran. Auch um Kommunikation geht es, um Regeln und darum, wie man mit Fehlern umgeht: Mit Klarheit, Empathie und Spiegelung lassen sich Konflikte viel besser lösen als mit Lautstärke. Eine 21-Tage-Challenge gibt Eltern Ideen an die Hand, mit denen sie aus der Schimpffalle heraus- und wieder in den grünen Bereich kommen.
Inhaltsverzeichnis
Hinweis zur Optimierung
Impressum
Erziehen ohne Schimpfen
Vorwort
1. 'Und - wie läuft's?' - Wo wir aktuell stehen
2. 'Es reicht!' - Warum wir Eltern ausrasten
3. 'Ich? - Nie!' - Warum uns Schimpfen oft peinlich ist
4. 'Moderne Zeiten?' - Ist unser Familienleben artgerecht?
5. 'Keep cool!' - Wie wir anders mit Stress umgehen
6. 'Los geht's!' - Wie wir uns im Alltag entlasten
7. 'Spielen statt Streiten!' - Kreative Ideen zur Lösung von Konflikten
8. 'Kein Laisser-faire!' - Wie wir Regeln trotzdem durchsetzen
9. 'Ich schaff das!' - 21 Tage ohne Schimpfen - die Challenge
Bücher, die weiterhelfen
Links, die weiterhelfen
Quellen und Anmerkungen
Achtsamkeitsübung: Festhalten und Loslassen!
Gefühle und Verhalten deuten
Wie Sie das Gefühlsrad nutzen
Über die Autorin
Details
Erscheinungsjahr: 2019
Rubrik: Ratgeber
Thema: Lebensführung allgemein
Medium: Taschenbuch
Seiten: 176
Reihe: GU Partnerschaft & Familie Einzeltitel
Inhalt: 176 S.
40 Illustr.
50 Fotos
ISBN-13: 9783833868566
ISBN-10: 3833868562
Sprache: Deutsch
Herstellernummer: 17062407
Einband: Kartoniert / Broschiert
Autor: Schmidt, Nicola
Hersteller: Graefe und Unzer Verlag
GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
Abbildungen: 50 Fotos
Maße: 210 x 159 x 17 mm
Von/Mit: Nicola Schmidt
Erscheinungsdatum: 05.08.2019
Gewicht: 0,446 kg
preigu-id: 116541399
Warnhinweis

Ähnliche Produkte

Ähnliche Produkte