Dekorationsartikel gehören nicht zum Leistungsumfang.
Die rote Stadt
Ein historischer Hamburg-Krimi
Taschenbuch von Boris Meyn
Sprache: Deutsch

15,00 €*

inkl. MwSt.

Versandkostenfrei per Post / DHL

auf Lager, Lieferzeit 1-2 Werktage

Kategorien:
Beschreibung
Boris Meyn lebt und arbeitet in Schleswig-Holstein nahe Schloss Wotersen. ¿Die rote Stadt¿ ist sein dritter historischer Hamburg-Roman.
Eine blutige Mordserie im Hamburg der Kaiserzeit
Hamburg 1886: Im Hafen wächst ein riesiger Komplex heran, ein Jahrhundertwerk, die rote Stadt. Die Wirtschaft blüht und für ihre Bauprojekte ist den Hamburger Kaufleuten nichts zu teuer. Im Dovenhof gibt es sogar Fernsprecher, elektrisches Licht und den ersten Paternoster-Aufzug des Kontinents. Pech, dass bei der festlichen Eröffnung eine blutige Leiche in ihm ihre Runden dreht. Ein neues Opfer des unbekannten Messerstechers? Dass Commissarius Bischop in den Ruhestand gegangen ist, macht sich bei den Ermittlungen schmerzlich bemerkbar. Doch es gibt ja noch Filius Sören...
Boris Meyn lebt und arbeitet in Schleswig-Holstein nahe Schloss Wotersen. ¿Die rote Stadt¿ ist sein dritter historischer Hamburg-Roman.
Eine blutige Mordserie im Hamburg der Kaiserzeit
Hamburg 1886: Im Hafen wächst ein riesiger Komplex heran, ein Jahrhundertwerk, die rote Stadt. Die Wirtschaft blüht und für ihre Bauprojekte ist den Hamburger Kaufleuten nichts zu teuer. Im Dovenhof gibt es sogar Fernsprecher, elektrisches Licht und den ersten Paternoster-Aufzug des Kontinents. Pech, dass bei der festlichen Eröffnung eine blutige Leiche in ihm ihre Runden dreht. Ein neues Opfer des unbekannten Messerstechers? Dass Commissarius Bischop in den Ruhestand gegangen ist, macht sich bei den Ermittlungen schmerzlich bemerkbar. Doch es gibt ja noch Filius Sören...
Über den Autor
Boris Meyn, Jahrgang 1961, war promovierter Kunst- und Bauhistoriker. Sein Romandebüt, «Der Tote im Fleet», erschienen 2000, avancierte in kürzester Zeit zum Bestseller («spannende Krimi- und Hamburglektüre», so die taz). Die Serie um die ermittelnde Hamburger Familie Bischop umspannt inzwischen fast ein Jahrhundert, über einen neueren Band urteilte die Welt: «Man weiß nicht so recht, ob man ¿Elbtöter¿ als kriminalistischen Reißer oder einfach nur als glänzend recherchierten historischen Roman über Hamburg nach dem Ersten Weltkrieg lesen soll.» Boris Meyn starb im September 2022.
Zusammenfassung
Eine blutige Mordserie im Hamburg der Kaiserzeit

Hamburg 1886: Im Hafen wächst ein riesiger Komplex heran, ein Jahrhundertwerk, die rote Stadt. Die Wirtschaft blüht, und für ihre Bauprojekte ist den Hamburger Kaufleuten nichts zu teuer. Im Dovenhof gibt es sogar Fernsprecher, elektrisches Licht und den ersten Paternoster-Aufzug des Kontinents. Pech, dass bei der festlichen Eröffnung eine blutige Leiche in ihm ihre Runden dreht. Ein neues Opfer des unbekannten Messerstechers? Dass Commissarius Bischop in den Ruhestand gegangen ist, macht sich bei den Ermittlungen schmerzlich bemerkbar. Doch es gibt ja noch Filius Sören ...
Details
Erscheinungsjahr: 2003
Genre: Krimis & Thriller
Rubrik: Belletristik
Medium: Taschenbuch
Seiten: 282
Reihe: Familie Bischop ermittelt
Inhalt: 282 S.
ISBN-13: 9783499234071
ISBN-10: 3499234076
Sprache: Deutsch
Ausstattung / Beilage: Paperback
Einband: Kartoniert / Broschiert
Autor: Meyn, Boris
Auflage: 13. Auflage
Besonderheit: Unsere Aufsteiger
Hersteller: ROWOHLT Taschenbuch
Rowohlt Taschenbuch Verlag
Familie Bischop ermittelt
Maße: 190 x 115 x 20 mm
Von/Mit: Boris Meyn
Erscheinungsdatum: 01.10.2003
Gewicht: 0,29 kg
preigu-id: 102591577
Über den Autor
Boris Meyn, Jahrgang 1961, war promovierter Kunst- und Bauhistoriker. Sein Romandebüt, «Der Tote im Fleet», erschienen 2000, avancierte in kürzester Zeit zum Bestseller («spannende Krimi- und Hamburglektüre», so die taz). Die Serie um die ermittelnde Hamburger Familie Bischop umspannt inzwischen fast ein Jahrhundert, über einen neueren Band urteilte die Welt: «Man weiß nicht so recht, ob man ¿Elbtöter¿ als kriminalistischen Reißer oder einfach nur als glänzend recherchierten historischen Roman über Hamburg nach dem Ersten Weltkrieg lesen soll.» Boris Meyn starb im September 2022.
Zusammenfassung
Eine blutige Mordserie im Hamburg der Kaiserzeit

Hamburg 1886: Im Hafen wächst ein riesiger Komplex heran, ein Jahrhundertwerk, die rote Stadt. Die Wirtschaft blüht, und für ihre Bauprojekte ist den Hamburger Kaufleuten nichts zu teuer. Im Dovenhof gibt es sogar Fernsprecher, elektrisches Licht und den ersten Paternoster-Aufzug des Kontinents. Pech, dass bei der festlichen Eröffnung eine blutige Leiche in ihm ihre Runden dreht. Ein neues Opfer des unbekannten Messerstechers? Dass Commissarius Bischop in den Ruhestand gegangen ist, macht sich bei den Ermittlungen schmerzlich bemerkbar. Doch es gibt ja noch Filius Sören ...
Details
Erscheinungsjahr: 2003
Genre: Krimis & Thriller
Rubrik: Belletristik
Medium: Taschenbuch
Seiten: 282
Reihe: Familie Bischop ermittelt
Inhalt: 282 S.
ISBN-13: 9783499234071
ISBN-10: 3499234076
Sprache: Deutsch
Ausstattung / Beilage: Paperback
Einband: Kartoniert / Broschiert
Autor: Meyn, Boris
Auflage: 13. Auflage
Besonderheit: Unsere Aufsteiger
Hersteller: ROWOHLT Taschenbuch
Rowohlt Taschenbuch Verlag
Familie Bischop ermittelt
Maße: 190 x 115 x 20 mm
Von/Mit: Boris Meyn
Erscheinungsdatum: 01.10.2003
Gewicht: 0,29 kg
preigu-id: 102591577
Warnhinweis

Ähnliche Produkte

Ähnliche Produkte