Dekorationsartikel gehören nicht zum Leistungsumfang.
Die letzten Tage der Menschheit
Bühnenfassung des Autors
Taschenbuch von Karl Kraus
Sprache: Deutsch

10,00 €*

inkl. MwSt., versandkostenfrei

Versandkostenfrei per Post / DHL

auf Lager, Lieferzeit 1-2 Tage

Kategorien:
Beschreibung
Das einem Marstheater zugedachte Drama, mit dem Karl Kraus Wesen und Wirklichkeit des Ersten Weltkriegs einzufangen suchte, bildet ungeachtet seines Umfangs, der jedes Theatermaß sprengt, die bündigste Darstellung dieser ersten Katastrophe der europäischen Kultur im 20. Jahrhundert. Im Rückblick sind aber auch die Bedingungen der Möglichkeit des zweiten Weltkriegs zu erkennen.
Das einem Marstheater zugedachte Drama, mit dem Karl Kraus Wesen und Wirklichkeit des Ersten Weltkriegs einzufangen suchte, bildet ungeachtet seines Umfangs, der jedes Theatermaß sprengt, die bündigste Darstellung dieser ersten Katastrophe der europäischen Kultur im 20. Jahrhundert. Im Rückblick sind aber auch die Bedingungen der Möglichkeit des zweiten Weltkriegs zu erkennen.
Über den Autor

Karl Kraus wurde am 28. April 1874 im nordböhmischen Gitschin / Österreich-Ungarn (heute: Jicín / Tschechien) als Sohn eines jüdischen Papierfabrikanten geboren. In Wien studierte er seit 1877 Jura, Philosophie und Germanistik, schloß das Studium jedoch nicht ab. Schon während der Studienzeit veröffentlichte er literaturkritische Beiträge u.a. in der Zeitschrift Die Gesellschaft. Daneben betätigte er sich als Dramatiker, Lyriker und Vortragskünstler und hatte Kontakt zu Mitgliedern der Gruppe "Jung-Wien", u.a. Arthur Schnitzler und Hugo von Hofmannsthal, von denen er sich aber 1897 in der Satire Die demolierte Literatur distanzierte. 1899 gründete er die Zeitschrift Die Fackel. Sie war zeitlebens die wichtigste Veröffentlichungsplattform für seine kulturkritischen Beiträge. Er starb am 12. Juni 1936 in Wien.

Details
Erscheinungsjahr: 2005
Genre: Lyrik & Dramatik
Rubrik: Belletristik
Medium: Taschenbuch
Seiten: 284
ISBN-13: 9783518457153
ISBN-10: 3518457152
Sprache: Deutsch
Herstellernummer: 45715
Einband: Kartoniert / Broschiert
Autor: Kraus, Karl
Auflage: Neuauflage
Hersteller: Suhrkamp
Suhrkamp Verlag AG
Abbildungen: Mit Noten und Notenbeisp.
Maße: 175 x 106 x 20 mm
Von/Mit: Karl Kraus
Erscheinungsdatum: 31.10.2005
Gewicht: 0,177 kg
preigu-id: 102428930
Über den Autor

Karl Kraus wurde am 28. April 1874 im nordböhmischen Gitschin / Österreich-Ungarn (heute: Jicín / Tschechien) als Sohn eines jüdischen Papierfabrikanten geboren. In Wien studierte er seit 1877 Jura, Philosophie und Germanistik, schloß das Studium jedoch nicht ab. Schon während der Studienzeit veröffentlichte er literaturkritische Beiträge u.a. in der Zeitschrift Die Gesellschaft. Daneben betätigte er sich als Dramatiker, Lyriker und Vortragskünstler und hatte Kontakt zu Mitgliedern der Gruppe "Jung-Wien", u.a. Arthur Schnitzler und Hugo von Hofmannsthal, von denen er sich aber 1897 in der Satire Die demolierte Literatur distanzierte. 1899 gründete er die Zeitschrift Die Fackel. Sie war zeitlebens die wichtigste Veröffentlichungsplattform für seine kulturkritischen Beiträge. Er starb am 12. Juni 1936 in Wien.

Details
Erscheinungsjahr: 2005
Genre: Lyrik & Dramatik
Rubrik: Belletristik
Medium: Taschenbuch
Seiten: 284
ISBN-13: 9783518457153
ISBN-10: 3518457152
Sprache: Deutsch
Herstellernummer: 45715
Einband: Kartoniert / Broschiert
Autor: Kraus, Karl
Auflage: Neuauflage
Hersteller: Suhrkamp
Suhrkamp Verlag AG
Abbildungen: Mit Noten und Notenbeisp.
Maße: 175 x 106 x 20 mm
Von/Mit: Karl Kraus
Erscheinungsdatum: 31.10.2005
Gewicht: 0,177 kg
preigu-id: 102428930
Hinweise

Ähnliche Produkte

Ähnliche Produkte

Taschenbuch